Reinzoplast - universal Dichtmasse

Reinzoplast - universal Dichtmasse

Reinzoplast . universelle Dichtmasse

REINZOPLAST ist eine lösungsmittelfreie, dauerplastische, nicht aushärtende Polyurethan-Dichtmasse mit sehr gutem Fließverhalten. Besonders in statisch hoch beanspruchten Dichtverbindungen mit Vibrationen schafft REINZOPLAST beste Dichtungsbedingungen.

Ausführliche Informationen finden Sie im Bereich der technischen Daten. 

REINZOPLAST eignet sich für statisch hoch beanspruchte Dichtverbindungen, besonders auch bei Vibrationen, und kann je nach Medium im Temperaturbereich von -50 °C bis +250 °C, kurzzeitig bis 300 °C eingesetzt werden.

Bei biege- und verwindungssteifen Bauteilen hoher Dichtflächengüte in Verbindung mit geringer Auftragsschichtdicke (Dichtspalt) und großer Dichtbreite können Flüssigkeitsdrücke bis über 100 bar beherrscht werden. Im Verhältnis zum Innendruck sind zur Dichtwirkung allgemein nur geringe Flächenpressungen notwendig, geringer als bei den meisten anderen Dichtmitteln bzw. Dichtungsarten.

Es besitzt eine sehr gute Medienbeständigkeit gegen Otto- und Dieselkraftstoffe, Biodiesel, Öle, Fette, Schmiermittel, Additive, Frostschutz, Wasser und Gase. Bei den o.g. Bedingungen gilt in einem weiten Betriebsbereich bei flüssigen Medien die Beziehung: Flächenpressung ungefähr gleich Innendruck, im Gegensatz zu vielen anderen Dichtungsarten, bei denen die Flächenpressung größer als der Innendruck sein muss.
Die Bauteile können nach dem Auftragen von REINZOPLAST sofort montiert werden. Da die Montagezeit andererseits praktisch unbegrenzt ist, eignet es sich auch für Anwendungen, bei denen die Montage lange dauert.

Anwendung

Die sich im Dichtspalt wie eine hochviskose Sperrflüssigkeit verhaltende Universal-Dichtmasse, die nur durch relativ hohe Druckdifferenzen ausgetrieben werden kann, dient vorwiegend der Mikroabdichtung rauer Dichtflächen und weniger zum Ausfüllen größerer Dichtspalte und Unebenheiten bzw. Verzüge, im Gegensatz zu REINZOSIL und REINZOSIL-t (transparent). 
Eine zuverlässige Abdichtung ist hierbei selbst unter hohen thermisch und/oder mechanisch bedingten Bauteilvibrationen gegeben.
Die Anwendung von REINZOPLAST empfiehlt sich auch dort, wo es um die genaue Zentrierung von Bauteilen geht bzw. wo über "Null-Dichtspalte" enge und engste Bauteiltoleranzen einzuhalten sind, z.B. bei Lagern, Turbinen, Pumpen, Kompressoren, Motoren, Ventilen etc. Insbesondere dann, wenn es sich bei Weichstoff-, Metall-/Weichstoff- und Metall-Flachdichtungen um Anwendungsfälle mit rauen Dichtflächen, unzureichenden Einbau-Flächenpressungswerten und/oder um ungünstige Druckverteilungsverhältnisse handelt, empfehlen wir auch hier die Anwendung von REINZOPLAST. Damit wird die Oberflächen-Dichtwirkung entscheidend verbessert.Die Dichtmasse ist in diesem Fall möglichst dünn auf die Dichtflächen der Bauteile aufzutragen.

Aufgrund der hohen Adhäsionskräfte kann REINZOPLAST ohne abzutropfen auch über Kopf und an senkrechten Flächen aufgetragen werden. REINZOPLAST wirkt selbst bei solchen metallischen Dichtverbindungen korrosionshemmend, die infolge stark unterschiedlicher Werkstoffe ein hohes elektrochemisches Spannungspotenzial aufweisen. Da die Dichtmasse nicht aushärtet bzw. keine hohen Kohäsionskräfte besitzt, können montierte Bauteile auch nach langer Betriebszeit und nach hohen Temperaturbeanspruchungen mit relativ geringem Kraftaufwand wieder einfach demontiert (getrennt) werden.
Auch lassen sich z.B. mittels dem Dichtungsentferner RE-MOVE die Dichtflächen wieder problemlos reinigen (dickere Schichten vorher mit einer Spachtel entfernen). Dies ist bei aushärtenden Dichtmitteln nicht der Fall. 

Weitere typische Anwendungen

Elektrogeräte, -motoren, Kompressoren, Getriebegehäuse und -deckel, Kurbelwellen-Lagerdeckel, Pneumatikzylinder, Hydraulikkomponenten, Vakuumpumpen, Gebläse, Ventilatoren, Zylinderlaufbuchsen, Kupplungen, Benzin- und Dieseleinspritzsysteme, Kabeldurchführungen, Trafos, Radaranlagen, Gewindeverschraubungen, optische und optoelektronische Bauteile u.v.a.m.